b2ap3 large Plakat FFN 2019 3. jpgFrauenFilmNacht regelmäßig mit großem Filmaufgebot
Im 2-Jahres-Rhythmus zum Internationalen Frauentag am 8. März

Legendär sind bereits die großen FrauenFilmNächte, die die Gleichstellungsbeauftragten gemeinsam im Landkreis Stade zumeist im zweijährigen Rhythmus zum Internationalen Frauentag am oder rund um den 8. März auf die Beine stellen. Das erste gemeinsame Kino-Spektakel gab es 2002, 2019 haben die Gleichstellungsbeauftragten zur siebten FrauenFilmNacht eingeladen.

Oft war das CineStar Stade Kooperationspartner, aber genauso war es bereits das KIK Kino (Kommunale Initiative Kino) in Buxtehude, und voraussichtlich wird die nächste FrauenFilmNacht 2021 in den beliebten Harsefelder Lichtspielen stattfinden.

Die FrauenFilmNächte mit höchst anspruchsvollem und zumeist auch sehr aktuellem Programm haben sich zum Publikumsmagneten entwickelt. Im Angebot sind zumeist drei bis fünf Filme aller Genres von Drama über Dokumentation hin zur Komödie. Die Pausen zwischen den Filmen dienen dem Austausch unter den Frauen und immer auch zur Stärkung durch Getränke und kleine Köstlichkeiten. Regelmäßig stehen die FrauenFilmNächte unter einem gesellschaftspolitischen Motto, dessen Aspekte durch die Filme, durch Talkrunden oder Ausstellungen thematisiert werden.
Die FrauenFilmNächte sind Orte der Begegnung nur für Frauen.

Die FrauenFilmNacht hat ihren Ursprung in der Stader Veranstaltungsreihe „Ist der Kultur das Geschlecht egal?“ aus dem Jahr 2000.

Dieses Event sollten Sie sich nicht entgehen lassen!

Hier noch ein paar Pressemeldungen und Flyer aus den vergangenen Jahren

2017

2015

2013